Warum ich die ketogene Ernährung für gut halte

Ketogene Ernährung heißt weitgehender Verzicht auf Kohlenhydrate – besonders auf Zucker und Mehl – und dafür mehr Eiweiß und gesunde Fette. Mit ketogener Ernährung habe ich selber letztes Jahr 20 Kilo abgenommen. Aber die ketogene Ernährung hilft auch bei den verschiedensten chronischen Krankheiten. Seht euch dazu gerne dieses Interview an:

In meinen Abnehm-Gruppen haben auch einige Teilnehmer auf ketogene Ernährung umgestellt. Die Teilnehmer, die sich konsequent daran gehalten haben, haben die größten Erfolge. Bei einer Teilnehmerin hat sich auch das Rheuma und mehrere andere Beschwerden gebessert. Zwar bin ich keine Ernährungsexpertin, aber meine eigenen Erfahrungen und die Erfahrungen meiner Teilnehmer sprechen für sich. Während meiner Abnehmphase hatte ich so viel Energie, wie noch nie und habe aus puurem Wohlgefühl angefangen zu joggen. Siehe Der Bulletproof-Kaffee

Damals dachte ich, es läge nur an dem Kaffee-Rezept (welches den ketogenen Stoffwechsel übrigens gut in Schwung bringt), aber heute denke ich, dass die Auswirkungen meiner neuen Ernährung hier erst richtig zum Tragen kamen.

Der Schwung hat sich gehalten und ich habe dann an mehreren Läufen teilgenommen und jogge tatsächlich immer noch.

Außerdem habe ich feststellen können, dass ich mich sehr wohlfühlte – diese Ernährung bedeutet nicht Verzicht, sondern einfach eine Umstellung auf andere Zutaten. Die Ergebnisse sind sehr lecker, wie meine Gruppe auf einem Kochtreff probieren konnte ( Siehe Kochtreff)

Dass man damit auch Krankheiten wie Diabetes, Bluthochdruck und sogar Krebs positiv beeinflussen kann, hatte ich gehört. Aber erst seitdem Teilnehmer mir berichten, welche Symptome sich bei Ihnen gebessert haben, habe ich angefangen, darüber mehr zu lesen.

Siehe auch: Thomas Seyfried „Krebs ist eine Stoffwechsel-Krankheit“

Überhaupt ist es schon merkwürdig, dass Krankheiten wie Krebs noch vor 100 Jahren äußerst selten waren, während sie heutzutage so häufig sind, dass fast jeder Mensch jemanden kennt, der Krebs hat oder hatte.

In dem Video oben ist auch von Krankheiten wie Autismus und ADHS die Rede, die immer mehr Kinder betreffen. Es gibt sogar schon Kinder mit dem sogenannten Altersdiabetes! Auch die Anzahl der stark Übergewichtigen Menschen steigt stetig!

Das muss doch etwas mit unserer modernen Ernährung zu tun haben!

Ich kann nur raten: Probiert die ketogene Ernährung einmal aus – ihr werden sofort erkennen, ob sie euch gut tut oder nicht! Und die Rezepte sind lecker!

Gesund leben und lecker essen sind keine Gegensätze!

Alles Liebe und gute Gesundheit wünscht euch

Eure Nicole

2 Gedanken zu “Warum ich die ketogene Ernährung für gut halte

  1. Pingback: Blitzrezept Keto - fertig in 10 Minuten! | Kunstmann Hypnosetherapie

  2. Pingback: Rührei mit Rosenkohl und Kidneybohnen | Kunstmann Hypnosetherapie

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.